Die Dinge meiner Eltern

HAMBURGER KAMMERSPIELE
www.hamburger-kammerspiele.de
Tickets kaufen
Dinge-2092_Arno Declair

Informationen

Abonnemente
A & B / Freier Verkauf
Spieldauer
1 Stunden 20 Minuten keine Pause

Inszenierung

Regie
Dominik Günther
Bühne
Eva Humburg
Musikalische Beratung
Gerd Bellmann

Es spielen

Gilla Cremer

Gilla Cremer ist bekannt für ihr feinfühliges Spiel und ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit. In «Die Dinge meiner Eltern» begibt sie sich auf Spurensuche und kreiert einen ganz persönlichen Abend zum Thema Lebenserinnerungen.

Agnes steht im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Hier ist sie aufgewachsen, hier haben Vater und Mutter 60 Jahre lang gewohnt – nun muss es geleert werden.

Agnes ist eine von vier Schwestern, die nach dem Tod der Eltern vor der Aufgabe stehen, deren Haushalt aufzulösen. Drei der Schwestern müssen schnell wieder fort, zu ihren Familien, zu ihren Jobs, zurück bleibt Agnes – und mit ihr ein Haus voller Geschichten, in dem die Eltern 60 Jahre gelebt haben und die Kinder aufgewachsen und gross geworden sind. Ein Haus, in dem die Dinge zu sprechen beginnen.

Wo fängt man an? Im Keller oder auf dem vollgestopften Speicher? An jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen, ein vertrauter Geruch oder eine Geschichte! Behalten? Verschenken? Verkaufen? Wegwerfen? Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus Schubladen und Schränken. Agnes stolpert über Briefe und Tagebücher, die nicht für sie bestimmt waren. «Was vom Leben übrigbleibt, kann alles weg», hatte ihr ein Entrümpelungs- Pro geraten. Wenn das so einfach wäre…

Newsletter abonnieren

Wünschen Sie regelmässige Informationen über bevorstehende
Theaterstücke tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Theatergemeinde Aarau
page by zeitgeist.ch