Die Päpstin

Komposition von Georg Karger, Theaterlust (Premiere 13. März 2014 in Kempten)
www.theaterlust.de
Tickets kaufen

Informationen

Abonnemente
A&B / Freier Verkauf
Spieldauer
2 Std. 40 Min. inkl. Pause

Inszenierung

Regie
Thomas Luft
Bühne & Kostüme
Isabelle Kittnar
Jenny Danner
Lichtgestaltung
Stefan Bettinger
Musikalische Leitung & Komposition
Georg Karger

Es spielen

Schauspieler
Anja Klawun
Carolin Engel
Edith Konrath
Stefan Lehnen
u. a. (9 Schauspieler/ 2 Musiker)
Musiker
Georg Karger
Leonhard Schilde

Eine Berufung, ein Schicksal, eine Legende aus dem Mittelalter: Johanna von Ingelheim. Eine Frau – als Mann auf dem Heiligen Stuhl.

Johanna lebt in Ingelheim am Rhein im 9. Jahrhundert. Zu dieser Zeit hat nur die Kirche das Sagen. Niemand verlässt seinen angestammten Platz. Bildung ist nur einigen Auserwählten zugänglich. Frauen gelten wenig mehr als Tiere. An der Macht sind Aberglaube, Willkür, Dumpfheit und Gewalt. Und nun ausgerechnet ein Mädchen! Will lernen, leben, lieben! Johanna kämpft sich durch. Lernt: Latein und Griechisch und die Heilkunst. Liebt: den Markgrafen Gerold, einziger Freund und Beschützer ihrer Kindheit. Und überlebt: den Überfall der Normannen. Knapp. Entkommt. Verliert Gerold, den insgeheim Geliebten. Gewinnt eine drastische, alles verändernde Einsicht: Wenn sie frei leben will, wenn sie Gottes Werk in der Welt tun will, dann kann sie das nicht als Frau. Das kann sie nur als Mann. Als «Bruder Johannes» geht sie ins Kloster. Und als «Bruder Johannes» kommt sie bis nach Rom.

Mit seiner (ihrer!) Heilkunst kuriert der junge «Mönch» den schwerkranken Papst, er wird sein Leibarzt und engster Vertrauter – und schliesslich sitzt er selbst auf dem Heiligen Stuhl. Und er ist ein guter Papst, ein Papst des Volkes. Und glücklich noch dazu. Nun kann die alte Vision wahr werden: Frieden und Freiheit für alle! Doch dann bricht alles wieder auf. Gerold ist wieder da… und jetzt beginnt Johannas Kampf erst richtig…

Der Roman wurde in den 90er Jahren zu Recht zum Bestseller. Gab es diese Päpstin wirklich? Oder ist sie Legende? Wie auch immer: DIE PÄPSTIN ist ein fulminantes Historiendrama, die Geschichte einer grossen, mutigen Frau und ihres Ringens um Selbstbestimmung und Liebe – um eine bessere Welt.

Newsletter abonnieren

Wünschen Sie regelmässige Informationen über bevorstehende
Theaterstücke tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Theatergemeinde Aarau
page by zeitgeist.ch